Asien Deutsch

Budget Reiseführer: Erlebe Taipei In 2 Tagen

By
on
Februar 22, 2019
➡ This post may contain affiliate links.
Night Market Food

Taipei ist bekannt für seine vielen Nachtmärkte, auf welchen Street Food aller Art angeboten wird.

Die blühende Hauptstadt Taipei (bzw. Taipeh), im Norden der Insel Taiwan, ist finanzielles, politisches und kulturelles Zentrum des Landes. Bekannt ist Taipei als Schmelztiegel chinesischer, japanischer und anderer asiatischer Kulturen und als weltoffenste Nation Asiens.

Reisende schätzen die Stadt sehr für ihre moderne, aber dennoch traditionelle Architektur, ebenso wie ihre lebhaften Nachtmärkte und die Street Food Szene. Was mich persönlich allerdings am meisten begeistert hat, sind die erstklassige Infrastruktur Taipeis mit zuverlässigen und effizienten öffentlichen Verkehrsmitteln, die schönen Stadtparks und Grünanlagen, sowie die gastfreundlichen Einheimischen, die trotz mangelnder Englischkenntnisse jederzeit bereit sind zu helfen.

Da Taipei günstig im Ostchinesischen Meer liegt, ist es das perfekte Reiseziel für einen kurzen Besuch während eines Aufenthaltes in China, Japan, Korea, Vietnam oder den Philippinen.

Während eines Visa Runs von den Philippinen, habe ich 3 Tage in Taiwans Hauptstadt verbracht. Daher ist dieser Reiseführer, im Vergleich zu meinen anderen Stadtführern, die ich nach wochenlangen Aufenthalten in der jeweiligen Stadt verfasst habe, eher kurz gehalten. Trotzdem denke ich, dass er euch Aufschluss darüber geben kann, wie ihr Taipei in 2 Tagen erkunden und eure Zeit in der Stadt am besten nutzen könnt.

 

Die Sehenswürdigkeiten von Taipei in 2 Tagen

Ich empfehle euch ein Hotel oder Hostel in der Zhongshan Gegend zu buchen, da die Unterkünfte dort günstig, aber trotzdem zentral gelegen sind. Ich habe gute Erfahrungen im Budget Hotel und Hostel Hotel Fun – Linsen gemacht und kann es daher mit gutem Gewissen weiterempfehlen.


Tag 1

Begebt euch zu eurer Unterkunft und schnappt euch eine Karte beim Check-In. Diese braucht ihr, da ihr oft mit der MRT (U-Bahn) fahren werdet, um das meiste aus euren 48 Stunden herauszuholen. Außerdem ist es einfacher, sich zurecht zu finden, wenn ihr einen groben Plan der Stadt habt – vor allem da die Straßenschilder überwiegend auf Chinesisch sind.

Falls eure Unterkunft im Zhongshan District ist, macht euch auf zum Shuangchen Night Market. Dort werdet ihr Imbissstände finden, die auch tagsüber geöffnet sind. Nach einer Schüssel leckerem Nudelsalat, nehmt ihr die MRT zur Station Zhongxiao Xinsheng.

Street Food Taipei

An einem Imbissstand des Shuanchen Night Market habe ich köstliches Street Food probieren dürfen.

Dort angekommen erreicht ihr schnell zu Fuß den Huashan 1914 Creative Park. Hier könnt ihr taiwanesisches Kunsthandwerk kaufen, aber auch abgefahrene Accessoires, die zwar keiner so wirklich braucht, die aber trotzdem witzig sind.

Weiter zu Fuß geht es zum nahegelegenen Shandao Tempel. Dieser Tempel sieht, im Vergleich zu vielen anderen in Südostasien, unglaublich modern aus und bietet ein interessantes Fotomotiv.

Nehmt nun die MRT zum berühmten Longshan Tempel, einer der vielen gigantischen und majestätischen buddhistischen Tempel in Taiwan.

Das Innere des Tempels ist zwar teilweise vollgepackt mit Touristen, aber auch viele Einheimische kommen hierher, zünden Weihrauch an und sprechen ein Gebet. Die Farben und drachenähnlichen Skulpturen im Tempel sind beeindruckend und sowohl die Größe als auch die Schönheit des Tempels sind überwältigend. Der Eintritt zu dieser Sehenswürdigkeit ist übrigens frei, allerdings sind Spenden zur Instandhaltung des Tempels gern gesehen.

Lohgshan Temple

Der Longshan Tempel ist einer der größten buddhistischen Tempel in Taiwan.

Anschließend lauft ihr vom Longshan Tempel zum Red House, ein Gebäude im Wanhua Stadtviertel (spätestens jetzt wird sich eure Stadtkarte als nützlich erweisen, glaubt mir!). Das Red House ein historisches Theater mit ein paar kleinen Shops und Cafés im Erdgeschoss. Noch viel besser ist allerdings die Umgebung um das Theater. Dort gibt es nämlich viele bunte, gemütlich dekorierte Restaurants, welche die LGBTQ-freundliche Haltung der taiwanesischen Kultur deutlich machen. Wusstet ihr übrigens, dass Taiwan das erste Land Südostasiens ist, welches die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet hat?

Red House Area

Das Wanhua Viertel ringsherum um das Red House Theater ist ein bunter und sehr liberaler Ort in Taipei.

Nach einem Drink und einer herzförmigen Liebeswaffel im Rainbow District, macht ihr euch nun auf den Weg zum Huaxi Night Market, gleich neben dem Longshan Tempel. Dieser Nachtmarkt ist einer der berühmtesten Taipeis und voll von Imbissbuden, die vorrangig taiwanesische Spezialitäten verkaufen, wie gebratenen Milchfisch, Muschelsuppe oder Fischinnereien.

Die Nachtmärkte haben ihren Ursprung in der chinesischen Kultur und begannen, als ein paar Kaufmänner zusammenkamen, um ihre Waren zu verkaufen. Über Jahrzehnte hinweg haben sich diese kleinen Händlerzusammenkünfte zu einer Night Market Szene entwickelt, welche nun v.a. in Taiwan zu finden ist. Auf den meisten Nachtmärkten findet ihr neben Street Food auch getrocknete Lebensmittel, Souvenirs und Klamotten. Taipeis Nachtmärkte zählen übrigens zu den buntesten und berühmtesten der Welt, also solltet ihr definitiv den ein oder anderen auf eurem Trip mitnehmen.

Night Market Teipei

Taipei beheimatet zahlreiche lebendige Nachtmärkte, die es sich lohnt zu besuchen.


Tag 2

Beginnt euren Tag mit einem Frühstück in eurer Unterkunft. Danach begebt ihr euch zu einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Taipeis, der National Chiang Kai-shek Memorial Hall (Gedenkhalle). Dieses massive und eindrucksvolle Gebäude ist Taiwans nationales Denkmal und dem Gründungsvater Chiang Kai-shek gewidmet.

Ihr könnt problemlos eine ganze Stunde damit verbringen Fotos zu schießen, die Treppen hinaufzusteigen, um sowohl die Chiang Kai-shek Statue als auch den Wachwechsel zu beobachten. Auch könnt ihr das National Theater, die National Concert Hall und den Park, der das Gelände umgibt, erkunden.

Chiang Kai-Shek Memorial

Die National Chiang Kai-shek Gedenkhalle ist eine Kultstätte Taipeis und spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte des Landes.

Am frühen Nachmittag nehmt ihr die MRT zur letzten Station der grünen Linie: Songshan. Hier findet ihr den Ciyou Temple – ein sehr bunter Tempel, der der Göttin Mazu gewidmet ist. Von dort aus lauft ihr etwa zehn Minuten zur gebogenen Rainbow Bridge mit den berühmten LOVE Buchstaben, welche über die Jahre beliebte Foto Spots für Touristen geworden sind.

Love Sign & Rainbow Bridge

Schießt ein Foto vor Taipeis berühmter Rainbow Bridge und dem Love Sign.

Auch wenn es noch nicht dunkel ist, bietet es sich an, auf dem Rückweg zur MRT Station, über den Raohe Night Market zu schlendern. Er zählt zu den authentischsten der Stadt.

Mit der MRT geht es nun zur Haltestelle Xiangshan, von wo aus ihr den Xiangshan, auch Elephant Mountain genannt, hochlaufen könnt. Der Weg besteht zu großen Teilen aus Stufen und kostet euch etwa 30-45 Minuten. Er ist die Mühe aber allemal wert.

Von der Spitze des Elephant Mountain könnt ihr einen atemberaubenden Ausblick auf die Skyline genießen. Es ist wahrscheinlich einer der besten Aussichtspunkte überhaupt, da ihr von dort sogar Taipeis höchsten Turm, den Taipei 101, sehen und auf einem Foto festhalten könnt. Ich empfehle euch bis zum Sonnenuntergang zu bleiben, damit ihr auch die beleuchtete Skyline der Stadt sehen könnt.

Skyline Taipei

Genießt Taipeis beeindruckende Skyline bei Nacht auf der Spitze des Elephant Mountain.

Falls ihr noch nicht zu müde seid, macht euch auf den Weg zurück zum Raohe Night Market und gönnt euch ein paar gebratene Nudeln mit Schweinefleisch oder eine Fischsuppe und taucht ein in die lebendige Atmosphäre dieses kultigen Nachtmarktes, bevor ihr zu eurer Unterkunft zurückkehrt.


Ihr wollt länger als 2 Tage in Taipei bleiben?

Wenn ihr auf der Suche nach weiteren Aktivitäten in Taipei seid, dann schaut mal hier vorbei. Eventuell ist es auch cool, Taiwans ländliche Gegend ein bisschen zu erkunden. Das wäre sicherlich etwas, was ich gerne noch gemacht hätte, aber dafür muss ich wohl irgendwann nochmal nach Taiwan zurückkehren.

Wart ihr bereits außerhalb Taipeis unterwegs? Was waren eure Highlights? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Braucht ihr noch mehr Infos für Südostasien?

Dann schaut doch mal in meine Asien-Rubrik mit vielen weiteren Reiseführern und detaillierten Routenvorschlägen für Vietnam, Malaysia und die Philippinen.

TAGS

LEAVE A COMMENT

Get New Posts By E-Mail
 
follow us in feedly
About Me

Hi there, I'm Lena! I love being on the move around the world - travelling, diving or taking pictures. I've recently started dealing with and writing about ways to make diving more affordable. I enjoy sharing my experiences and tips with y'all, fellow budget backpackers and budget divers! Read more

Member Of

Awards

Top 100 Budget Travel BlogsBest-Travel-Blog-for-2019-Award

Voucher

Airbnb Voucher

Further Materials

Work With Me
Favorite Travel Resources

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. More Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close