Deutsch Ozeanien

Ultimative Fidschi Rundreise: Die Highlights der Fidschi-Inseln in 14 Tagen

By
on
Dezember 3, 2019
➡ This post may contain affiliate links.

Fidschi ist ein Inselparadies im Südpazifik mit exquisiten Stränden, einer wunderschönen Unterwasserwelt und einer sehr einzigartigen Kultur. Der Archipel zählt über 300 Inseln, aber man muss nicht alle besuchen, um einen authentischen Eindruck des Landes zu bekommen.

Als Teaching Assistant an einer Schule in der Hauptstadt Suva verbrachte ich ungefähr 4 Monate auf den Fidschi-Inseln und hatte genügend Zeit, um verschiedene Inseln in den verschiedenen Regionen des Landes zu erkunden.

Wenn ihr nur eine begrenzte Anzahl an Urlaubstagen habt, ist diese Fidschi-Rundreise wahrscheinlich genau das Richtige für euch! Ich habe diese Reise zusammengestellt, um euch zu helfen, die Höhepunkte Fidschis in nur 2 Wochen kennenzulernen und so ein bisschen von allem zu erleben, was das Land zu bieten hat – der perfekte Mix aus Regenwald, Stränden, Action und Entspannung sozusagen!

Fiji Itinerary


Die Route in aller Kürze

Tag 1: Nadi -> Sigatoka
Tag 2: Sigatoka
Tag 3: Coral Coast
Tag 4: Coral Coast
Tag 5: Suva
Tag 6: Leleuvia
Tag 7: Leleuvia
Tag 8: Leleuvia -> Suva -> Taveuni
Tag 9: Taveuni
Tag 10: Taveuni
Tag 11: Taveuni -> Vanua Levu
Tag 12: Savusavu
Tag 13: Savusavu -> Nadi
Tag 14: Tageskreuzfahrt Mamanuca Inseln


Die Highlights der Rundreise

– Seht die Sigatoka Sanddünen und besucht den Kula Wild Adventure Park
– Wandert durch den Dschungel und schwingt euch in einen Dschungelwasserfall
– Macht eine Runde Yoga am Strand (optional)
– Erkundet Fidschis Hauptstadt Suva und tanzt durch die Nacht in einem lokalen Club
– Relaxt an menschenleeren Stränden auf einer einsamen Insel
– Springt auf der International Dateline zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her
– Macht eine Dschungelwanderung durch die üppigen Regenwälder von Taveuni
– Geht tauchen im Rainbow Reef, einem der besten Tauchplätze der Welt
– Lasst euch ein auf ein Tubbing-Abenteuer auf einem Fluss in der Nähe von Savusavu
– Erlebt die atemberaubenden Mamanuca-Inseln bei einem All-Inclusive-Tagesausflug


14-Tägige Fidschi Rundreise

Da diese Fidschi Rundreise sehr eng-getaktet ist, solltet ihr hier und da ein paar zusätzliche Tage einplanen, wenn ihr lieber langsam reisen wollt.

Tag 1: Sigatoka

Unterkunft: Sigatoka

Fahrt vom Flughafen Nadi mit einem Bus nach Sigatoka. Die Fahrzeit besträgt in etwa 1 Stunde.

Geht in eure Unterkunft und habt einen entspannten Nachmittag bzw. Abend, holt etwas Schlaf nach und gewöhnt euch an das tropisch-feuchte Klima auf Fidschi.

Tag 2: Sigatoka

Unterkunft: Sigatoka

Die erste Sehenswürdigkeit in Sigatoka sind die von der UNESCO ausgezeichneten Sanddünen von Sigatoka.

Der Nationalpark kann nur zu Fuß erkundet werden, wobei die zweistündige Rundtour nicht allzu schwierig ist. Holt euch im Informationszentrum eine Karte des Nationalparks, damit ihr euch nicht verlauft, während ihr euch selbständig durch Wiesen, Wälder und bis zu den Dünen navigiert. Von der Spitze der Dünen hat man übrigens einen atemberaubenden Blick auf die Küste.

Ihr erreicht die Sanddünen mit Bus, Minibus oder Taxi. Die Taxifahrt von Sigatoka in den Nationalpark kostet ungefähr 10 FJD.

Sigatoka Sand Dunes

Die Sanddünen von Sigatoka gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Am Nachmittag geht’s dann in den Kula Wild Adventure Park, der sich in einem Waldgebiet etwa 8 km von Sigatoka entfernt befindet.

Die natürliche Fauna Fidschis besteht hauptsächlich aus zahlreichen Vogel- und Reptilienarten, von denen viele in den letzten Jahrzehnten als vom Aussterben bedrohte Tierarten eingestuft wurden. Im Kula Wild Adventure Park geht es darum, die am stärksten bedrohten Vogel- und Reptilienarten zu schützen und ihre Population zu vergrößern. Wenn ihr diesen interaktiven Park besucht, könnt ihr mehr über die Aufzuchtprogramme erfahren und sogar Vögeln, Leguanen und anderen Tieren ganz nah kommen.

Verbringt einen entspannten Abend in eurer Unterkunft.

Kula Eco Park

Der Kula Wild Adventure Park ist ein interaktiver Park, der sich auf den Schutz der fidschianischen Tierwelt konzentriert.

Tag 3: Coral Coast

Unterkunft: Coral Coast

Macht euch auf den Weg zur Coral Coast, die nur eine kurze Busfahrt von Sigatoka entfernt liegt.

Die Coral Coast ist ein 80 km langer Abschnitt mit weißen Stränden und einsamen Buchten entlang der Südküste von Viti Levu. Die Küste ist bekannt für ihre vielfältigen Unterbringungsmöglichkeiten wie familienfreundliche Resorts, Boutique-Hotels und Backpacker-Hostels.

In der Region gibt es jedoch auch viele kleine Dörfer, in denen ihr einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Fidschianer bekommt.

Ich empfehle das Beachhouse, ein familiengeführtes Resort, das sich als Boutique-Hostel für Rucksacktouristen etabliert hat. Es liegt inmitten einer idyllischen Kokosnussplantage und ist der perfekte kleine Strandurlaubsort für Budget-Reisende.

Was ich am Beachhouse am meisten geliebt habe, ist die Tatsache, dass sie so viele Aktivitäten zu wirklich fairen Preisen anbieten. Vom Surfunterricht über Schnorchelausflüge bis hin zu Dschungeltouren – die Möglichkeiten sind endlos und werden euch locker zwei Tage lang beschäftigen.

Verbringt einen entspannten Abend am Strand und in eurer Unterkunft.

Coral Coast

Die Coral Coast ist der perfekte Ort, um sich für ein paar Tage zu entspannen.

Tag 4: Coral Coast

Unterkunft: Coral Coast

Beginnt den Tag mit einer (Sonnenaufgangs-) Strand-Yoga-Session und einem guten Frühstück in eurer Unterkunft.

Neben all den Wassersportaktivitäten, die man hier unternehmen kann, empfehle ich eine Dschungelwanderung mit einem lokalen Führer, den eure Unterkunft für euch organisieren kann. Sehr wahrscheinlich wird euch die Tour zu einem wunderschönen kleinen Wasserfall bringen, den nur die Einheimischen kennen. Dort könnt ihr im Becken des Wasserfalls schwimmen und sogar die rutschigen Felsen hinaufklettern, um ein lustiges Foto zu machen.

Jungle Trek

Ein Einheimischer führt euch zum versteckten Dschungelwasserfall.

Am Nachmittag geht’s dann entweder Kajakfahren, Stand-Up-Paddleboarden oder in einem nur wenige Meter entfernten Korallenriff schnorcheln. Wenn ihr einen ruhigen Nachmittag bevorzugt, könnt ihr an einem kostenlosen Kurs für Kokosnussschmuck teilnehmen oder die Summer Vibes in der Hängematte am Strand genießen.

Jewelery Design

Im Beachhouse könnt ihr an kostenlosen Kursen für Kokosnussschmuck teilnehmen.

Die meisten Resorts organisieren abends auch regelmäßig Lagerfeuerabende und traditionelle Kava-Zeremonien, was ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen solltet.

Tag 5: Suva

Unterkunft: Suva

Macht euch am 5. Tag auf den Weg in die Hauptstadt von Fidschi, Suva, die etwa 1,5 Autostunden von der Coral Coast entfernt liegt.

Um ehrlich zu sein, ist Suva jetzt nicht die schönste Stadt. Es ist laut, schwül und normalerweise voller Menschen. Suva ist jedoch die Hauptstadt und hat ein paar sehenswerte Attraktionen zu bieten.

Beispielsweise gibt es in Suva einen riesen Markt, der voll von lokalem Gemüse und Obst ist. Hier könnt ihr euch für wenig Geld mit ein paar gesunden Snacks eindecken.

Wenn ihr mehr über die Geschichte der Fidschi-Inseln erfahren wollt, solltet ihr das Fiji Museum besuchen, in dem Exponate und antike Artefakte ausgestellt sind.

Suva bietet auch die besten Shoppingmöglichkeiten in Fidschi mit mehreren Einkaufszentren wie dem MHCC oder dem TappooCity sowie großartigen lokalen und internationalen Restaurants.

Wenn ihr glaubt, dass Suva nicht euer Ding ist, könnt ihr stattdessen den Nachmittag im Colo-i-Suva Forest Park verbringen, der ein ausgezeichneter Ort zum Wandern ist. Der Park ist nicht weit von Suva entfernt und eine willkommene Erholung vom städtischen Chaos der Hauptstadt.

Last but not least ist Suva der richtige Ort, wenn ihr mal einen Abend mit den Locals feiern gehen wollt! Die Stadt hat ein pulsierendes Nachtleben mit einzigartigen Pubs und liberalen Nightclubs. Das Gute ist: Im Vergleich zu anderen Ländern auf der ganzen Welt beginnen die Parties in Fidschi in der Regel ziemlich früh am Abend, sodass es durchaus möglich ist, den Abend durchzutanzen und trotzdem noch einigermaßen früh ins Bett zu kommen. 😉

Suva

Suva ist die Hauptstadt von Fidschi und ein städtischer Schmelztiegel.

Tag 6: Leleuvia

Unterkunft: Leleuvia

Heute geht es ins Paradies!

Nach dem Frühstück in eurer Unterkunft oder in einem Café in Suva begebt ihr euch zum Busbahnhof von Suva.

Nehmt einen Bus nach Nausori Town. Dort angekommen, geht es in einem anderen Bus nach Bau Landing. Die Crew des Leleuvia Island Resort holt euch am Bau Landing ab und bringt euch mit einem Boot auf die 40 Minuten entfernt gelegene kleine Insel Leleuvia. (Bucht unbedingt im Voraus und teilt dem Resort mit, wann ihr ungefähr in Bau Landing seid!)

Sobald ihr in Leleuvia angekommen seid, könnt ihr mal so richtig die Seele baumeln lassen und einen entspannten Nachmittag und Abend verbringen.

Tag 7: Leleuvia

Unterkunft: Leleuvia

Macht euch einen entspannten Tag auf der Insel Leleuvia.

Geht schnorcheln, Stand-Up-paddleboarden, schwimmen oder lasst euch die Sonne auf den Bauch scheinen. Das Resort organisiert in der Regel auch andere unterhaltsame Aktivitäten.

Vielleicht veranstalten sie sogar während eures Aufenthaltes eine Lovo-Nacht (Lovo ist das Nationalgericht) und eine Kava-Zeremonie.

Geht auch unbedingt abends mal zum Strand und seht euch die Sterne an. Klingt jetzt vielleicht erst mal unspektakulär, aber da es auf der Insel drumherum kein Licht gibt, ist es der perfekte Ort, um die Sternenkonstellationen der südlichen Hemisphäre zu beobachten.

>> Mehr Dazu: 5 Faszinierende Orte Für Deinen Fidschi-Urlaub

Leleuvia Island

Ein paar Tage pure Entspannung im Inselparadies Leleuvia

Tag 8: Leleuvia -> Suva -> Taveuni

Unterkunft: Taveuni / Fähre

Nach zwei erholsamen Inseltagen verlasst ihr heute Fidschis Hauptinsel Viti Levu.

Nehmt den Bus von Bau Landing zurück nach Nausori Town.

Von hier gibt es zwei Möglichkeiten, nach Taveuni zu gelangen:

Schnelle und teure Option

Nehmt ein Taxi (oder einen Bus) zum Flughafen Nausori und fliegt Sie nach Taveuni. Der Flug dauert nur 1 Stunde und kostet ungefähr 100 €. Ich halte diese Option für sinnvoll, wenn ihr nur eine begrenzte Zeit auf Fidschi habt.

Langsame & günstige Option

Fahrt mit dem Bus zurück nach Suva, verbringt den Nachmittag in der Hauptstadt und steigt um 18 Uhr in eine Nachtfähre nach Taveuni. Die Fahrt mit der Fähre nach Taveuni dauert zwischen 14 und 16 Stunden (über Savusavu). Der Preis beträgt weniger als 30 € für die Economy Class und rund 40 € für ein First-Class-Ticket. Wenn ihr ein begrenztes Budget habt und flexibel mit eurer Zeit seid, ist das hier möglicherweise die bessere Variante.

In Taveuni angekommen, begebt ihr euch zu eurer Unterkunft und verbringt einen entspannten Abend.


Verpasst nicht diese 15 ultimativen Bucket-List-Erlebnisse auf Fidschi!

ULTIMATIVE FIDSCHI BUCKET LIST


Tag 9: Taveuni

Unterkunft: Taveuni

Taveuni ist die drittgrößte Insel Fidschis und beheimatet üppigen Dschungel, einsame Wasserfälle, wunderschönen Strände und viele einheimische Tiere.

Wenn ihr die Chance habt, macht auf jeden Fall eine halbtägige oder ganztägige Wanderung durch den Bouma National Heritage Park, der ein Drittel von Taveuni einnimmt. Erkundet die fidschianische Flora, beobachtet die einheimischen Tiere und wagt einen Sprung in den berühmten Tavoro-Wasserfall. In vielen Resorts werden geführte Touren angeboten. Ihr könnt aber auch alle Informationen und Broschüren im Besucherzentrum des Nationalparks finden.

Taveuni Natural Waterslide

In Taveuni gibt es Wasserfälle, Regenwälder und coole Naturattraktionen, wie diese natürliche Felsrutsche.

Wenn am Nachmittag (oder am nächsten Tag) noch Zeit ist, schaut euch die Waitavala-Wasserrutsche an, bei der es sich tatsächlich um eine natürliche Felsrutsche handelt.

Ganz in der Nähe der Waitavala-Wasserrutsche befindet sich auch die internationale Datumsgrenze. Es ist einer von drei Orten auf der Welt, an denen ihr zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her springen könnt.

>> Mehr Dazu: 5 Faszinierende Orte Für Deinen Fidschi-Urlaub

International Dateline Taveuni

Stellt euch auf die internationale Datumsgrenze in Taveuni und springt zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Tag 10: Taveuni

Unterkunft: Taveuni

Neben den Regenwäldern ist Taveuni vor allem für seine hervorragenden Tauchplätze bekannt.

Sowohl das Regenbogenriff als auch der Somosomo Strait werden oft zu den besten Tauchplätzen der Welt gezählt. Sie beherbergen gesunde Korallengärten und über 1500 Fischarten.

Egal, ob ihr Tauchanfänger oder bereits professionelle Taucher seid, ich empfehle einen halbtägigen/ganztägigen Tauchausflug (oder Schnorchelausflug) mit einem der Tauchshops auf Taveuni zu machen, um die farbenfrohe Unterwasserwelt selbst zu erkunden.

Es ist wirklich ein einzigartiges und absolut fantastisches Taucherlebnis, das ihr in Taveuni nicht verpassen solltet.

Tag 11: Vanua Levu

Unterkunft: Savusavu

Auch hier gibt es zwei Möglichkeiten, um nach Savusavu zu gelangen:

Die erste Option ist ein Inlandsflug vom Flughafen Taveuni nach Savusavu.

Die andere, viel günstigere Möglichkeit ist eine lokale Fähre von Lovonivonu in Taveuni nach Buca Bay auf Vanua Levu zu nehmen. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden. Ein Bus holt euch in Buca Bay ab und fährt weitere 2 Stunden nach Savusavu. Der Preis beträgt weniger als 10 €. Es gibt keine Website, auf der ihr diese Fähre buchen könnt, aber eure Unterkunft kann den Transfer für euch bestimmt organisieren.

In Savusavu angekommen, begebt ihr euch zu eurer Unterkunft. Wenn ihr noch fit seid, macht noch einen kleinen Spaziergang durch diese wunderschöne Hafenstadt. Hier gibt es auch viele Restaurants und Cafés am Wasser.

Savusavu

Savusavu ist eine hübsche Stadt auf Fidschis zweitgrößter Insel Vanua Levu.

Tag 12: Savusavu

Unterkunft: Savusavu

Die Hügel und Täler rund um Savusavu sind von üppigem Regenwald bedeckt und bieten unglaublich tolle Wandermöglichkeiten.

Ich empfehle eine geführte Wanderung zu machen, um die farbenfrohe und vielfältige Flora und Fauna sowie ein paar der atemberaubenden Kaskaden und natürliche Pools zu sehen.

Wenn ihr auf der Suche nach weiteren actionreichen Abenteuern seid, rate ich euch eine halbtägige River-Tubing-Tour zu machen. Ich habe diese Tour selbst gemacht und war begeistert. Sie ist im Grunde genommen eine 1,5-stündige Flussfahrt auf einem Luftreifen, wobei einige Abschnitte des Flusses entspannt und andere schnell und abenteuerlich sind. Anschließend fahrt ihr noch weiter zu einer heißen Quelle vulkanischen Ursprungs, mitten im tropischen Regenwald, wo ihr euch im Wasser erfrischen und mit der Gruppe zu Mittag essen werdet.

Tubbing

Eine River-Tubbing-Tour macht nicht nur Spaß, sondern ist auch eine großartige Möglichkeit, die Natur in Vanua Levu zu erleben.

Tag 13: Nadi

Unterkunft: Nadi

Heute fliegt ihr zurück nach Nadi, der mit Abstand schnellste Weg, um nach Viti Levu zurückzukehren.

Wenn ihr sehr günstig reisen wollt, solltet ihr einen Tag hinzufügen und stattdessen mit der Nachtfähre nach Viti Levu übersetzen.

Am Nachmittag könnt ihr einen Spaziergang durch Nadi machen und beispielsweise den Sri Siva Subramaniya Tempel besuchen, ein beeindruckender und farbenfroher Komplex mit Holzschnitzereien von indischen Hindu-Gottheiten.

Wenn ihr noch ein paar Last-Minute-Souvenirs braucht, besucht den Nadi Handicraft Market. Aber Preise verhandeln nicht vergessen!

Wenn ihr den Tagesausflug für den nächsten Tag noch nicht gebucht habt, kauft euch dafür die Tickets online oder über eure Unterkunft, um sicherzustellen, dass auf dem Boot genügend Platz ist.

Tag 14: Mamanuca Tagesausflug

Unterkunft: Nadi

An eurem letzten Tag empfehle ich euch einen Tagesausflug zu den Mamanuca-Inseln.

Die Mamanuca-Gruppe besteht aus 20 kleinen Vulkaninseln, einigen winzigen Korallenatollen, die von Sandbänken und palmengesäumten Stränden umgeben sind.

Es gibt viele verschiedene Inselkreuzfahrten, wobei ich diesen Mamanuca Sailing Day Trip für eine der authentischsten Touren halte.

Ihr macht dabei eine Sightseeing-Kreuzfahrt durch das wunderschöne Archipel und verbringt auch ein bisschen Zeit auf einer der winzigen Insel, die ihr ganz für euch alleine habt. An Bord des Schiffes gibt es in der Regel auch Schnorchelausrüstung, zwei Mahlzeiten und verschiedene Snacks.

Eine solche Tour ist zweifellos eine super Möglichkeit, eure zweiwöchige Reise durch Fidschi ausklingen zu lassen.

Mamanuca Cruise

Ein Tagesausflug zu den Mamaunca-Inseln auf Fidschi ist ein guter Abschluss eurer Reise.

Auf der Suche nach mehr Insel-Abenteuern?

Diese Beiträge sind vielleicht auch noch interessant für euch!

Fidschi Top 5Martinique Top 5Philippinen Top 5
TAGS

LEAVE A COMMENT

Get New Posts By E-Mail
 
follow us in feedly
About Me

Hi there, I'm Lena! I love being on the move around the world - travelling, diving or taking pictures. I've recently started dealing with and writing about ways to make diving more affordable. I enjoy sharing my experiences and tips with y'all, fellow budget backpackers and budget divers! Read more

Member Of

Awards

Top 100 Budget Travel BlogsBest-Travel-Blog-for-2019-Award

Voucher

Airbnb Voucher

Further Materials

Work With Me
Favorite Travel Resources

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. More Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close