Asia Budget Travel Deutsch

Budget Reiseführer: Erlebe Dubai in 4 Tagen

By
on
April 8, 2019

–> This post is also available in English // Diesen Post gibt es auch auf Englisch

Dubai Skyline

Höher, schneller, besser: Dubai ist eine Stadt der Superlative

Nur einen 5-Stunden Flug von Europa entfernt, ist Dubai eine der spektakulärsten und futuristischen Reiseziele der Welt. Was einst eine Oase in der Wüste war, ist heute eine Stadt der Superlative. Hervorragende Einkaufsmöglichkeiten, ein lebendiges Nachtleben, glamouröse Events, gehobene Küche und atemberaubende Hochhäuser machen Dubai zu einem abwechslungsreichen und gleichzeitig ziemlich surrealen Urlaubsziel.

Obwohl Dubai seine Wurzeln im Islam hat, ist es eine Stadt mit einer sehr vielseitigen und weltoffenen Gesellschaft. Außerdem beheimatet Dubai viele Immigranten aus der ganzen Welt, die friedlich miteinander arbeiten und leben.

Viele Menschen verschlägt es nach Dubai während einer Geschäftsreise oder für einen kurzen Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien bzw. Europa. Trotzdem solltet ihr mindestens 3-5 Tage einplanen, wenn ihr die lebhafte Emirate erkunden und mehr über die Kultur und Geschichte Dubais erfahren wollt. Dank einer „Error Fare“ hatten meine beste Freundin und ich die Möglichkeit Dubai für etwas länger als eine Woche zu erkunden. Das gab uns genügend Zeit, um nicht nur viele der verschiedenen Stadtviertel Dubais kennenzulernen, sondern auch einen Ausflug in die Wüste zu machen.

Dieser Dubai Budget Reiseführer beinhaltet neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Fakten für erstmalige Dubai-Besucher auch den ein oder anderen Geheimtipp. Außerdem erhaltet ihr einige Ideen und Vorschläge für einen viertägigen Reiseplan, welcher euch dabei helfen kann, so viel wie möglich aus eurer Zeit in dieser verrückten Stadt herauszuholen. Am Ende dieses Reiseführers findet ihr auch noch ein paar zusätzliche Vorschläge, falls ihr euren Reiseplan noch ein bisschen erweitern wollt.


Tag 1: Überblick verschaffen – Nehmt die U-Bahn

Nachdem ihr in Dubai angekommen seid, begebt euch zu eurer Unterkunft und kommt erst einmal richtig an. Falls ihr nicht zu müde seid, könnt ihr am späten Nachmittag oder abends schon einmal in die Stadt starten. Da es euer erster Tag ist und ihr wahrscheinlich erschöpft seid von der Anreise, empfehle ich euch ein Tagesticket für die U-Bahn zu kaufen und von einem Ende ans andere Ende der Stadt zu fahren.

Dubai Metro

Dubais U-Bahn verläuft größtenteils oberirdisch, sodass jede Fahrt zu einer Erlebnisfahrt wird.

Dubais U-Bahnschienen verlaufen größtenteils über der Erde und wurden direkt zwischen den Wolkenkratzern hindurch gebaut. Das macht die Fahrt zu einem futuristischen Abenteuer. Versucht in den vordersten Wagen zu kommen und an der Frontscheibe zu stehen. Auf diese Weise könnt ihr ein paar eindrucksvolle Fotos der Business Towers schießen. Die U-Bahn Fahrt bietet außerdem eine gute Möglichkeit sich einen Überblick über die Dimensionen der Stadt zu verschaffen. An der letzten Haltestelle der roten Linie, Jebel Ali, findet ihr außerdem ein Einkaufszentrum in welchem ihr euch ein Eis, Kaffee oder Snack für die Rückfahrt besorgen könnt. Einen guten U-Bahnplan findet ihr übrigens hier.

Tag 2: Dubais Altstadt und Burjuman Mall

An eurem zweiten Tag macht ihr euch auf den Weg in den ältesten Teil der Stadt, rund um den Dubai Creek. Dort findet ihr auch die meisten Souks. Diese Freilicht-Märkte bzw. Basare sind überall im Mittleren Osten zu finden. Meistens sind sie in kleinere Souqs unterteilt und nach den jeweiligen angebotenen Waren benannt, z.B. der Gold Souk, Textil Souk, Gewürz Souk oder Leder Souk. Schlendert ein wenig durch die Souks und genießt die orientalischen Gerüche, Farben und Klänge. Oh – und vergesst nicht zu handeln beim Souvenir-Bummel!

Dubai Souq

Einer der berühmtesten Souks in Dubai ist der Gewürz Souk, der die engen Gassen mit einem verlockenden Aroma füllt.

Sobald ihr fertig seid mit dem Einkaufen, nehmt ein Abra, ein einheimisches hölzernes Boot, um den Creek zu überqueren. Es kostet euch nur 1 AED und ist wahrscheinlich der authentischste und schnellste Weg, um ins Al Fahidi Stadtviertel zu kommen. Dort findet ihr das Dubai Museum (Eintritt: 3 AED), viele Kunstgalerien und traditionelle Architektur.

Da es mittags normalerweise drückend heiß ist, stoppt am besten nur für ein kleines Mittagessen irgendwo. Stattdessen schlage ich vor, das Abendessen ein bisschen vorzuziehen und danach nochmal loszugehen.

Macht euch abends auf den Weg zur Burjuman Mall. Dieses Einkaufszentrum ist nicht weit vom historischen Stadtviertel und eine der ältesten Malls in Dubai. Dort bieten sich euch nicht nur fantastische Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch 12D Fahrgeschäfte und 14 Kinos. Lasst den Tag entspannt in einer der Bars oder Shisha Cafés im Einkaufszentrum ausklingen.

Tag 3: Jumeirah & Dubai bei Nacht

Verbringt den dritten Tag im Viertel rund um Jumeirah.

Begebt euch dazu zunächst zur Dubai Internet City Metro Station, von wo aus ihr entweder laufen (zwar billig, aber heiß uff!) oder per Taxi zur Palm Monorail Station fahren könnt. Nehmt die Palm Monorail und überblickt dabei die ganze Palm Jumeirah Insel, wo es von den exklusivsten Suites, Hotels und privaten Schickimicki Apartments nur so wimmelt. Gekrönt wird Palm Jumeirah von dem 5* Hotel Atlantis mit seinem enormen Aquarium und dem Aquaventure Wasserpark nebenan.

Sobald ihr wieder an der Palm Monorail Station auf dem Festland seid, schlage ich vor ein Taxi zum Jumeirah Strand zu nehmen. Dort könnt ihr ein paar Erinnerungsfotos vor dem weltberühmten 7* Hotel Burj Al Arab schießen. Burj Al Arab befindet sich auf einer künstlichen Insel etwa 300 m von Jumeirah Beach entfernt. Der Komplex mit Form eines Schiffssegels ist übrigens eines der bekanntesten Wahrzeichen Dubais.

Burj Al Arab

Dieses segelförmige 7* Hotel ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Dubais.

Falls ihr noch Zeit habt, geht noch auf einen Abstecher in die berühmten Mall of the Emirates, die nur eine etwa 5-minütige Taxifahrt vom Strand entfernt ist. Im Einkaufszentrum befinden sich nicht nur hunderte Läden, Boutiquen, Outlet Stores und Restaurants, sondern auch die ziemlich unwirkliche Indoor Skihalle „Ski Dubai“ mit eigenem Skiverleih, Sessellift und sogar Skikurs.

Nach diesem ereignisreichen Tag, ruht euch ein wenig in eurer Unterkunft aus und esst früh zu Abend, um anschließend Dubai bei Nacht zu erleben. Ein perfekter Anlaufpunkt für einen ereignisreichen Abend in Dubai ist dabei die Dubai Mall, eine der größten Shopping Malls der Welt mit insgesamt 1200 Shops, 22 Kinoleinwänden, 120 Restaurants und Cafes und sogar einem Luxus Hotel.

Dubai Mall - Grand Drive

Dubai Mall ist eines der größten Einkaufszentren der Welt und befindet sich neben der Burj Khalifa. (c) Dubai Tourism

Man könnte schon allein hier einen ganzen Tag verbringen, aber noch viel krasser: direkt nebenan befindet sich auch noch der höchste Turm der Welt, Burj Khalifa, mit seinen unglaublichen 828m Höhe. Tickets für die Aussichtsplattform in 555m Höhe liegen bei 135 AED aufwärts. Tagsüber ist Dubai meistens ein bisschen im Nebel, weshalb der Ausblick weniger beeindruckend ist. Deshalb empfehlen viele erst bei Nacht auf die Aussichtsplattform zu fahren, um die Lichter der lebhaften Stadt zu sehen. Denkt daran euch hierfür frühzeitig Tickets zu sichern – die Schlangen am Ticketschalter sind endlos.

Burj Khalifa

Der beeindruckende Burj Khalifa Wolkenkratzer ist definitiv einen Besuch wert, sowohl bei Tag als auch bei Nacht.

Vor der Burj Khalifa findet ihr die Dubai Fountains. Sie ähneln ein bisschen den Bellagio Fountains in Las Vegas und werden auch für eine Lichter- und Musikshow am Abend genutzt.

Abends versammeln sich viele Menschen um die Fountains und beobachten das nächtliche Spektakel, umringt von der beeindruckenden Skyline Dubais. Allein dafür lohnt sich ein Spaziergang in der Umgebung der Dubai Mall schon.

Dubai By Night

Dubai bei Nacht ist ein Muss für jeden City Tripper.

Tag 4: Wüsten Safari & Beduinen Camp

Die letzten Tage waren wahrscheinlich ziemlich anstrengend. Warum nehmt ihr euch also nicht den Morgen und entspannt ein wenig. Vielleicht bietet eure Unterkunft euch ja einen Pool?

Heute ist ein guter Tag, die Stadt einmal zu verlassen und Dubais Wüste zu erkunden. Dafür solltet ihr im Vorfeld am besten schon eine Wüsten Safari buchen. Viele einheimische Tourveranstalter bieten täglich Touren an. Informiert euch in eurem Hotel oder bucht sie hier direkt online.

Bei den meisten Touren werdet ihr am Nachmittag direkt bei eurer Unterkunft abgeholt. Die Fahrt in die Wüste dauert etwa  45-60 min. Mit einem Jeep geht’s dann über die Sanddünen und direkt in die Wüste.

Kleiner Tipp an dieser Stelle: Falls euch, ähnlich wie mir, beim Autofahren schnell schlecht wird, nehmt vor der wackeligen Dünensafari am besten eine Reisetablette.

Desert Safari

Dubais Wüstengebiet ist ein idealer Ort für Jeep Safaris, Sand Boarding, Kamelritte und Fotografie.

Üblicherweise wird an einigen Spots in der Wüste gehalten, so dass ihr Fotos schießen könnt. Die Safari endet an einem Beduinen Camp, dort habt ihr die Möglichkeit Kamel zu reiten, Shisha zu rauchen, ein Henna Tattoo zu bekommen und ein großartiges BBQ Dinner zu genießen, während die Sonne untergeht.

Abhängig vom Veranstalter, kann es sein, dass die Tour sehr touristisch ist, aber einige der einheimischen Anbieter sind richtig gut! Sie sind nicht nur günstiger, sondern betreiben das Ganze auf eine authentische Art und Weise. Nichtsdestotrotz ist das bestimmt ein aufregender Abend für euch.

Camels

Ein Ausflug in Dubais Wüste ist ein hervorragender Weg, um die Natur und Kultur außerhalb der umtriebigen Stadt zu erleben.

Mehr als 4 Tage Zeit in Dubai?

Das ist super, da ihr dann Zeit habt die jeweiligen Aktivitäten ein bisschen mehr auf die anderen Tage zu verteilen.

In diesem Fall empfehle ich euch außerdem einen Tagesausflug nach Abu Dhabi.

Genauso wie die Wüstentour, könnt ihr in vielen Hotels, bei einheimischen Reiseveranstaltern oder im Internet einen Tagesausflug nach Abu Dhabi buchen.

Abu Dhabi Skyline Beach

Abu Dhabi ist ein großartiges Reiseziel für einen Tagesausflug und bietet euch Einblicke in die Vielfalt der Vereinigten Arabischen Emirate.

Dafür werdet ihr morgens von eurem Hotel abgeholt. Auf dem Weg nach Abu Dhabi erfahrt ihr dann etwas über die Geschichte der Vereinigten Arabischen Emirate und warum Abu Dhabi sogar noch reicher ist als Dubai. Ihr werdet die größte Moschee der VAE besuchen, die Sheikh Zayed Moschee. Mit ihrer prachtvollen Architektur und wunderschönen weißen Farbe ist sie auf jeden Fall einen Besuch wert. Abhängig von eurer gebuchten Tour, werdet ihr eventuell auch andere historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten anfahren, sowie coole Spots, um Fotos von der Skyline Abu Dhabis zu schießen, wie z.B. die Aussichtsplattform auf der Spitze der Marine Mall.

Abu Dhabi Mosque

Abu Dhabis Sheikh Zayed Moschee ist die größte Moschee in den VAE und wirklich ein atemberaubender Gebäudekomplex.

Wollt ihr ein bisschen abseits ausgetretener Touristenpfade im Mittleren Osten reisen?

Dann check doch mal den Libanon aus! Das Land gilt immer noch als versteckter Juwel und bietet neben spannender Geschichte auch eine tolle Kultur!

 

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Get New Posts By E-Mail

About Me

LOTM

Hi there, I'm Lena! I love being on the move around the world - travelling, diving or taking pictures. I've recently started dealing with and writing about ways to make diving more affordable. I enjoy sharing my experiences and tips with y'all, fellow budget backpackers and budget divers! Read more

Member Of

Awards

Best-Travel-Blog-for-2019-Award

Voucher

AirBnB Voucher

Further Materials

Work With Me

Consulting

Favorite Travel Resources