Nordamerika

Belize Rundreise: Die Highlights Von Belize In 10 Tagen

By
on
Februar 29, 2020
➡ This post may contain affiliate links.

Belize ist zwar eines der kleinsten Länder Lateinamerikas, bietet jedoch eine reiche Vielfalt an Abenteuern für Besucher. Eingebettet zwischen Mexiko, Guatemala und dem karibischen Meer hat die ehemalige britische Kolonie eine perfekte Lage auf einer der beliebtesten Backpacker-Routen durch Mittelamerika. Die Küste ist umgeben von farbenfrohen Korallenriffen, während das Landesinnere mit Maya-Ruinen beeindruckt, die im üppig grünen Dschungel versteckt liegen. Von aufregenden Höhlenerkundungstouren, entspannten Inselaufenthalten bis hin zu Schnorchelausflügen auf einem abgelegenen Atoll – Belize hat für jeden Reisenden das richtige Abenteuer.

Diese 10-tägige Belize Rundreise führt euch zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und gibt euch einen Einblick in die unglaubliche Vielfalt dieses schönen Landes.

Die Route im Überblick

Tag 1: Belize City – Caye Caulker
Tag 2: Caye Caulker
Tag 3: Caye Caulker
Tag 4: Caye Caulker – San Ignacio
Tag 5: San Ignacio
Tag 6: San Ignacio
Tag 7: San Ignacio – Placencia
Tag 8: Placencia
Tag 9: Placencia
Tag 10: Placencia – Belize City

Highlights der Rundreise

– Entspannt auf der Reggae-Insel Caye Caulker
– Schnorchelt mit Stachelrochen und Ammenhaien
– Besucht die beeindruckenden Maya-Ruinen von Xunantunich
– Erlebt ein einmaliges Höhlenabenteuer in der ATM Cave
– Genießt die entspannte Strandatmosphäre in Placencia
– Geht Schnorcheln oder Tauchen in den Silk Cayes

Belize_Xunantunich Village

Von Trauminsel bis tiefer Dschungel: Belize ist ein kleines, aber super vielseitiges Land, das man wunderbar in nur 10 Tagen entdecken kann.

10-Tägige Belize Rundreise

Diese Rundreise startet und endet in Belize City. Diese Route folgt einem relativ straffen Zeitplan. Wer gerne langsam und super entspannt reist, kann hier und da noch einen Tag zur Entspannung einplanen.

Tag 1: Caye Caulker

Accommodation: Caye Caulker

Nachdem ihr in Belize City gelandet seid, fahrt am besten direkt zum Fährterminal, bucht euch ein Ticket und nehmt die nächste Fähre nach Caye Caulker. Hier könnt ihr euch definitive am besten von eurer eventuell sehr langen Anreise erholen.

Nachdem ihr im Reggae-Paradies Caye Caulker angekommen seid, begebt ihr euch zu eurer Unterkunft. Fast alles auf Caye Caulker ist nach einem relativ kurzen Fußmarsch vom Pier zu erreichen. Falls ihr viel Gepäck habt, könnt ihr euch aber auch ein Golf Cart – Taxi nehmen.

Abends könnt ihr dann noch eine Runde über die Sandpisten der Insel laufen und euch mit den ersten coolen Bars und Restaurants vertraut machen.

Tag 2: Caye Caulker

Accommodation: Caye Caulker

Sollte es in eurer Unterkunft kein Frühstück geben, könnt ihr am nächsten Morgen super entspannt im Amor Y Café frühstücken, ein bisschen im Internet surfen und euch an das tropische Inselklima gewöhnen.

Anschließend geht es auf eine kleine Inselerkundungstour zu Fuß. Marschiert durch die Straßen, checkt die süßen Cafés rechts und links aus und gönnt euch eine Ruhepause in einer der Hängematten, die auf der Insel verteilt sind. Oftmals gehören die Hängematten und Schaukeln zu Restaurants oder Beach Bars. In diesem Fall empfehle ich euch einfach ein Soft Drink oder kaltes Belikin zu bestellen, dann könnt ihr nämlich dort solange verweilen wie ihr möchtet.

Ein besonderes Highlight ist der Split, der Caye Caulker in zwei Teile teilt. Genau am Split befindet sich eine der wohl bekanntesten Bars der Insel, das Lazy Lizard. Tagsüber lädt der Beach Club zum Schwimmen, Sonnen und Relaxen ein, abends geht’s hier oft mit Partys und Live Musik richtig ab.

Wenn ihr ein bisschen günstiger Cocktails trinken und im Wasser auf einem Reifen chillen möchtet, empfehle ich euch das Sip ‘N’ Dip unweit des Lazy Lizards.

Verbringt einen entspannten Tag auf der Insel und lasst den Alltagsstress einfach mal hinter euch.

Am Abend könnt ihr entweder in einem der vielen Restaurants essen gehen oder euch bei einem der einheimischen Street Food-Grillplätze niederlassen und zusammen mit einer Handvoll anderer Leute und viel Rum-Punch den Abend genießen.

Ich rate euch, im Laufe des Tages auch schon eure Schnorcheltour für den nächsten Tag zu buchen. Es gibt unzählige Tour Operator auf Caye Caulker, die mehr oder weniger dieselben Touren zu sehr ähnlichen Preisen anbieten. Wenn euch die Ganztagestour für ca. USD 60-70 zu teuer ist, solltet ihr aber zumindest auf eine Halbtags-Schnorchel-Tour gehen. Diese kostet in der Regel um die USD 35 und beinhaltet immerhin drei Schnorchelspots sowie das kleine Seepferdchen-Schutzgebiet nahe des Iguana Reef Inn.

caye caulker - nurse sharks

Die entspannte Reggae-Insel Caye Caulker eignet sich perfekt zum Relaxen.

Tag 3: Caye Caulker

Accommodation: Caye Caulker

Heute geht’s ins Belize Barrier Reef!

Falls ihr heute nicht so viel Zeit zum ausgiebigen Frühstücken habt, empfehle ich euch einen leckeren Bagel und schnellen Kaffee im Ice ‘n’ Beans, dem einzigen und coolsten Coffeeshop auf Caye Caulker.

Unabhängig von der Tour, die ihr gebucht habt, geht es für euch heute in eines der größten Riffsysteme der Welt. Und noch dazu ein sehr gut erhaltenes!

Auf der Ganztagstour habt ihr die Möglichkeit mit Manatees zu schwimmen, Delfine zu sehen, viele Schnorchelspots anzufahren und ein leckeres Mittagessen an Bord des Boots zu genießen. Auf der Halbtagstour geht es ebenfalls zu ein paar Schnorchelspots, allerdings liegen diese nur einige Minuten von Caye Caulker entfernt. Einer der beliebtesten Anlaufpunkte ist dabei Shark Ray Alley, wo ihr in seichtem Wasser mit Stachelrochen und Ammenhaien schnorcheln könnt. Ein einmaliges Erlebnis!

caye caulker - nurse sharks

Unweit von Caye Caulker könnt ihr in seichtem Wasser mit Ammenhaien schnorcheln.

Wieder zurück auf Caye Caulker könnt ihr euch eine Runde entspannen bis es dann zum Sonnenuntergang in Richtung Iguana Reef Inn geht. Hier habt ihr einen einwandfreien Blick auf die untergehende Sonne, umgeben von Hängematten, Liegestühlen, Sandstrand und einem Steg. Die Hotelbar befindet sich auch direkt am Strand, sodass ihr das perfekte Sonnenuntergangserlebnis mit einem kalten Belikin noch abrunden könnt.

caye caulker - sunset vibes

Ein Sonnenuntergang an der Westküste von Caye Caulker rundet einen perfekten Inseltag ab.

Tag 4: San Ignacio

Accommodation: San Ignacio

Fahrt am Vormittag mit der Fähre zurück nach Belize City und macht euch von dort auf den Weg nach San Ignacio. Die beste Variante in Sachen Preis-Leistung bzw. Preis-Dauer ist der Shuttle Service von Marlin Espadas. Man kann ihn direkt im Fährterminal buchen und der Bus bringt euch in nur 2-2,5 Stunden nach San Ignacio.

Begebt euch zu eurer Unterkunft und entspannt den Rest des Tages. Wenn ihr wollt, könnt ihr abends nochmal durch das süße Zentrum von San Ignacio schlendern. Hier gibt es ein paar coole Restaurants und Bars. Ich persönlich fand den generellen Vibe hier sehr angenehm, denn es ist wesentlich weniger touristisch als die vorgelagerten Inseln von Belize.

Ein richtig gutes Abendessen bekommt ihr übrigens im Authentic Flavor, was definitiv ein kleiner Hidden Gem in San Ignacio ist.

Ich rate euch außerdem an diesem Abend noch eure Tour zur ATM Cave zu buchen. In San Ignacio verstreut gibt es verschiedenen Tour Operator. Ich empfehle Maya Walk Tours, da sie nicht nur ausgebildete und qualifizierte Guides haben, sondern der Preis neben Transport und kompletter Verpflegung auch alle Versicherungen für die Tour inkludiert. Das ist sinnvoll, da es sich bei der ATM Cave Tour um ein Höhlenabenteuer handelt, bei dem auch schnell mal was passieren kann, wenn man nicht aufpasst.

Tag 5: San Ignacio

Accommodation: San Ignacio

Macht euch früh morgens (so gegen 7 Uhr) los nach Xunantunich. Weil es wirklich günstig und super unkompliziert ist, rate ich euch, einen lokalen Bus in Richtung der Grenze von Guatemala zu nehmen. Sagt dem Fahrer, dass ihr nach Xunantunich wollt und er wird euch nach nur 15min Fahrzeit direkt bei der Fähre rauslassen.

Dort überquert ihr mit der nächsten Fähre (kostenlos!) den Mopan-Fluss und folgt anschließend dem Weg hinauf zum Besucherzentrum von Xunantunich.

Der Vorteil, wenn ihr so früh hier ankommt, ist, dass ihr erstens den gesamten Komplex für euch allein habt und zweitens ist es morgens noch wesentlich angenehmer herumzulaufen als in der brennenden Vormittags- und Mittagshitze.

Der Ruinenkomplex umfasst insgesamt mehr als 25 Tempel, wobei der berühmteste wohl El Castillo ist, der mit seiner majestätischen Größe über allen anderen Bauwerken thront. Man kann diesen Tempel sogar hochsteigen und von oben aus einen atemberaubenden Blick auf das ganze Maya-Dorf Xunantunich sowie den Regenwald drumherum genießen.

⭐ TopTip: Nehmt euch was zum Picknicken mit und frühstückt kurz nach Sonnenaufgang, das ganze Tal überblickend auf einer der Mauern von El Castillo. Ein absoluter Bucket-List Moment!

Belize_Xunantunich

Die Maya-Ruinen von Xunantunich sind eines der Highlights des Landes.

Tag 6: San Ignacio

Accommodation: San Ignacio

Heute geht’s zu (sehr wahrscheinlich) einem der Highlights eurer Belize Reise: in die ATM Höhle.

Die Actun Tunichil Muknal Höhle (kurz: ATM Höhle) erreicht ihr nach einer ca. einstündigen Fahrt von San Ignacio, wobei euch gute 20min davon mitten durch den belizianischen Dschungel führen.

Nirgendwo sonst kann man einen Tag lang durch den Dschungel trekken, durch Flüsse schwimmen, in eine tiefe, verzweigte Höhle klettern und gleichzeitig inmitten antiker Überreste der Mayas stehen. Dieser Tagesausflug ist definitiv nichts für schwache Nerven, da selbst die abenteuerlustigsten Reisenden beim rutschigen Kraxeln durch die teilweise richtig engen Tunnel der Höhle durchaus mal an ihre Grenzen kommen.

Aber keine Sorge: die einheimischen Guides, die euch durch die Höhle führen, sind ausgebildet und kennen das Höhlensystem wie ihre Westentasche.

Belize ATM Cave

Die ATM Höhle zu besuchen ist ein einmaliges Erlebnis. (c) Maya Walk Tours

Tag 7: Placencia

Accommodation: Placencia

Heute geht es von San Ignacio aus wieder zur Küste, und zwar auf die Halbinsel Placencia.

Der unkomplizierteste Weg für diesen Streckenabschnitt ist es sicherlich einen Shuttle-Service zu buchen. Günstiger wird es, wenn ihr die lokalen Busse benutzt. Dazu fahrt ihr zunächst von San Ignacio aus nach Belmopan und nehmt von dort einen Bus in Richtung Dangriga. Einige Busse fahren nach einem kurzen Stopp in Dangriga noch weiter nach Independence. Von hier aus fahrt ihr anschließend mit der Fähre nach Placencia.  Die Strecke klingt wesentlich komplizierter als sie letztendlich ist und mit in bisschen Rumfragen und einem gewissen Maß an Flexibilität ist dieser Trip mit den öffentlichen Verkehrsmitteln überhaupt kein Problem. 😊

Angekommen in Placencia begebt ihr euch zu eurer Unterkunft und könnt euch noch einen entspannten Tag am Strand machen, einen Cocktail schlurfen im Tipsy Tuna oder bis 17 Uhr den Mittagsdeal abgreifen in der Barefoot Beach Bar.

Falls ihr am nächsten Tag tauchen/schnorcheln gehen wollt, bucht am besten auch schon direkt eure Tour bei einem der Tauchschulen im Ort.

Placencia_Hammock

Die Halbinsel von Placencia ist nicht nur ein Paradies für Taucher, sondern auch zum Entspannen am Strand.

Tag 8: Placencia

Accommodation: Placencia

Ein weiteres tolles Highlight wartet heute auf euch: ein Tauch- bzw. Schnorchelausflug zu den Silk Cayes.

Die kleinen Koralleninseln liegen eine etwa einstündige Bootsfahrt (manchmal sieht man auf der Fahrt sogar Delfine!) von Placencia entfernt und sind eine wunderbare Location, um sich mal so richtig wie ein Gestrandeter auf einer einsamen Insel zu fühlen. Teilweise haben diese Mini-Inseln nur ein paar vereinzelte Palmen und ein Klo-Häuschen.

Drumherum befindet sich ein atemberaubendes Korallenriff, das sich zum Tauchen und Schnorcheln eignet. Unterwasser findet ihr hier Ammenhaie, Stachelrochen, viele bunte Rifffische, die unterschiedlichsten Korallen, Moränen, Hummer und Schildkröten. Mittags wird frisch gegrillt und ihr habt die Möglichkeit, ein paar einzigartige Erinnerungsfotos auf der Mini-Insel zu schießen.

⭐ TopTip: Das Splash Dive Center in Placencia bietet nicht nur täglich Touren zu den Silk Cays, sondern sie sind auch perfekt ausgestattet, um euren Schnorchel- bzw. Tauchtag perfekt zu machen.

Placencia_Laughing Bird Caye

Die kleinen Koralleninseln um Placencia eignen sich hervorragend für einen Tagesausflug zum Schnorcheln.

Tag 9: Placencia

Accommodation: Placencia

An eurem letzten Tag in Placencia könnt ihr einfach nochmal so richtig faulenzen, durch die Souvenirläden bummeln, am Strand liegen, euch ein Kajak mieten oder einfach noch mehr leckere Cocktails in einer der bunten Strandbars genießen.

Placencia ist ein super entspannter Ort und ihr werdet sicher auch mit dem ein oder anderen Reisenden oder Einheimischen ins Gespräch kommen, wenn ihr dafür offen seid.

Tag 10: Belize City

Heute geht’s zurück nach Belize City.

Dazu nehmt ihr entweder den Bus, einen Shuttle-Service oder, falls es euch nicht zu teuer ist, das Flugzeug. Ein Flug ist natürlich der schnellste Weg, um nach Belize City zu kommen und definitive auch ein Erlebnis, da die Flugzeuge klein sind und ziemlich niedrig fliegen, sodass man bei gutem Wetter ein wunderschönes Panorama genießen kann.

Wie kann man die Reise noch verlängern?

Solltet ihr noch mehr Zeit haben, bietet es sich natürlich an, noch mehr Orte in Belize zu bereisen. Besonders anbieten würden sich in diesem Fall entweder die Insel Ambergris Caye oder der verschlafene Küstenort Hopkins. Auch sehr spannend wäre noch ein Besuch im Jaguar Reserve oder ein mehrtägiger Aufenthalt im Dschungel.

Wenn ihr allerdings noch eine Woche Zeit habt und nicht in Belize bleiben wollt, ist es ziemlich einfach über Chetumal nach Mexiko oder über Melchor de Mencos und Flores nach Guatemala einzureisen.

Ebenfalls ein großartiges weiteres Reiseziel in der Nähe ist Honduras, allerdings ist es am einfachsten von Belize City zu fliegen, da die Einreise über den Landweg ein bisschen komplizierter und vor allem zeitintensiv ist.

Sucht ihr noch mehr Insel-Rundreisen?

Fidschi Rundreise12 tropische inselnPhilippinen Rundreise
TAGS

LEAVE A COMMENT

Get New Posts By E-Mail
 
follow us in feedly
About Me

Hi there, I'm Lena! I love being on the move around the world - travelling, diving or taking pictures. I've recently started dealing with and writing about ways to make diving more affordable. I enjoy sharing my experiences and tips with y'all, fellow budget backpackers and budget divers! Read more

Member Of

Awards

Top 100 Budget Travel BlogsBest-Travel-Blog-for-2019-Award

Voucher

Airbnb Voucher

Further Materials

Work With Me
Favorite Travel Resources

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. More Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close